Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB der EOL academy

 

(Zur besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form der Anrede, auch wenn nicht genannt, ist das weibliche Geschlecht selbstverständlich stets ebenfalls gemeint.)

 

Geltung unserer Geschäftsbedingungen

 

Alle Leistungen unseres Unternehmens werden ausschließlich auf der Grundlage der jeweiligen vertraglichen Vereinbarung und ergänzend zu unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen erbracht. Die Geltung anderweitiger allgemeiner Geschäftsbedingungen wird ausdrücklich ausgeschlossen.

 

1. Offene Veranstaltungen

Veranstaltungen, die von uns angeboten und durchgeführt werden und mit Termin auf unserer Homepage zu finden sind, bezeichnen wir als „offene Veranstaltungen“. Dabei gibt es sowohl Einzelveranstaltungen als auch Veranstaltungsreihen. Letztere gliedern sich auf in

  • Module: Einzelveranstaltungen, die zusammen eine sinnvolle Reihe bilden (z.B. aufeinander aufbauen) jedoch einzeln buchbar sind

  • Blöcke: Veranstaltungen, die zusammen ebenfalls eine Reihe bilden, jedoch nicht einzeln gebucht werden können.

  • Pakete: Einzelveranstaltungen, die gemeinschaftlich gebucht werden.  

 

Anmeldung/Rechnung

Anmeldungen können schriftlich mit unserem Anmeldeformular im Internet oder per E-mail oder per Post oder Fax  vorgenommen werden.

 

Eine Anmeldung ist nur für die gesamte Veranstaltung möglich und – bei mehrtägigen Veranstaltungen – nicht für einzelne Tage. Sofern eine Veranstaltung aus mehreren Blöcken besteht gilt die Anmeldung für alle Blöcke, bei Paketen für alle Einzelveranstaltungen/Module. Eine Anmeldung für einzelne Blöcke ist nicht möglich. Auf Ausnahmen wird im Angebot ausdrücklich verwiesen. Neben der Angabe der Veranstaltung und der Benennung des Teilnehmers (Name, Vorname, Geburtstag, Adresse, Fon und E-Mail) ist die Angabe des anmeldenden Unternehmens und ggf. des Trägers der Kosten erforderlich. Soll die Rechnung an eine Firma / Institution gehen, ist eine Kostenübernahmeerklärung der Anmeldung beizulegen oder spätestens bis zum Fälligkeitstermin der Rechnung nachzureichen.

 

Nach Eingang der Anmeldung wird eine Anmeldebestätigung und im weiteren Verlauf eine Rechnung bzw. Teilrechnung versandt. In Einzelfällen erfolgt der Rechnungsversand sofort und ersetzt dadurch die Auftragsbestätigung. Der Vertrag kommt mit Zugang einer solchen Auftragsbestätigung zu Stande.

 

Widerrufsrecht für Verbraucher. Ein Verbraucher hat das Recht, seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt unserer Anmelde-/Bestellbestellbestätigung ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Telefax, E-Mail) zu widerrufen. Die Frist für den Widerruf beginnt frühestens am Tag nach Erhalt der Anmeldebestätigung und dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder diese vom Kunden selbst veranlasst wurde (z. B. der Besuch des gebuchten Seminars etc.). Der Widerruf ist zu richten an: EOL academy Steffen Powoden, Steigstraße 72, 72644 Oberboihingen, Telefax: +49.7022-30845-20, E-Mail: team@eol.academy. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren.


 

Preise / Ermäßigungen


Die Preise sind der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung zu entnehmen.

Frühbucher-Preise sind in der jeweiligen Seminarbeschreibung aufgeführt.

Paketpreise: Einzelveranstaltungen können zu sogenannten „Paketen“ zusammengefasst werden und erhalten einen speziellen Paketpreis. Dieser wird als Paketpreis ausgewiesen.

Sonstige Ermäßigungen: Ermäßigungen, die aufgrund von Kooperationen und speziellen Vereinbarungen gewährt werden sind bei der Anmeldung anzugeben.

 

Mit Erhalt der Rechnung entsteht für den Teilnehmer die Verpflichtung, den Veranstaltungspreis zu bezahlen. Der Preis bezieht sich auf die gesamte Dauer der Veranstaltung. Sollten Teilnehmer zeitweise abwesend sein ergibt sich daraus keine Preisreduktion.

Der auf der Rechnung ausgewiesene Betrag ist unter Angabe des Veranstaltungs-Kürzels und Wahrung der genannten Fristen auf unser Konto zu überweisen.


Bei Ratenzahlung wird auf den Netto-Ausbildungsbetrag ein Aufschlag von 5% erhoben. Ratenzahlung ist nur für Ausbildungen möglich.


 

Die Seminargebühren decken die Arbeits- und Übungsmaterialien ab.

Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind nicht in den Seminargebühren enthalten und sind direkt mit dem Hotel abzurechnen. Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung ist automatisch eine Anmeldung zu den Leistungen des Hotels verbunden, in dem die Veranstaltung durchgeführt wird. Bei Teilnehmern, die keine Übernachtung in Anspruch nehmen, werden, neben dem Begrüßungskaffee am Anreisetag, in der Regel drei Mahlzeiten (Vormittagskaffee, Mittagessen und Nachmittagskaffee) sowie Mineralwasser im Seminarraum als Tagungspauschale berechnet. Bei Teilnehmern, die übernachten, kommen weitere Hotelleistungen hinzu (Übernachtung, Frühstück und Abendessen). Diese Leistungen werden den Teilnehmern zusätzlich vom Hotel in Rechnung gestellt. In Ausnahmefällen erfolgt die Abrechnung über uns. Sollte das Hotel, in dem die Veranstaltung stattfindet ausgebucht sein, erfolgt eine Unterbringung in einem nahe gelegenen Hotel. Gleichzeitig bleibt der Teilnehmer Vertragspartner des Veranstaltungs-Hotels. Um abweichende Hotelleistungen sowie anderweitige Unterbringung kümmert sich der Teilnehmer selbständig. Eine entsprechende Information ist uns bei Anmeldung mitzuteilen.

Sollte eine Veranstaltung ausgebucht sein, erhält der Kunde eine schriftliche Information über eine Vormerkung auf der Warteliste oder die Bekanntgabe eines neuen Termins.

 

 

Kursabsage und Änderungen

Wir behalten uns vor, Veranstaltungen wegen zu geringer Nachfrage bzw. bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl (bis spätestens 10 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin) oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt) abzusagen. Bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen. Dies betrifft auch etwaige vom Teilnehmer gebuchte Hotelzimmer sowie Flug- oder Bahntickets.

Inhalt und Ablauf des Seminarprogramms sowie der Einsatz der Trainer können unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung geändert werden. 

 

 

Stornierung

 

Kostenloser Rücktritt ist möglich, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt wird, bzw. wenn ein Teilnehmer aus der Warteliste nachrückt. Ansonsten wird bei Rücktritt

 

> 60 KT* vor Seminar-beginn

10 % der Seminargebühr (mind. 50,00 €) als Bearbeitungsgebühr

60-31 KT vor Seminar-beginn

50 % der Seminargebühr als Storno

30-11 KT vor Seminar-beginn

80 % der Seminargebühr als Storno

< 11 KT vor Seminar-beginn

100 % der Seminargebühr als Storno

 

*KT = Kalendertage

fällig, jeweils zzgl. MwSt.


 

Bei Paketpreisen: Hier greifen die genannten Regelungen je Einzelveranstaltung entsprechend.

Bei Veranstaltungsreihen, die aus Blöcken bestehen erlischt bei Abbruch bzw. Fernbleiben durch den Teilnehmer der Anspruch auf Fortführung der verbliebenen Blöcke sowie auf anteilige Rückzahlung.

 

Es ist zu beachten, dass sich die genannten Regelungen lediglich auf die Leistungen beziehen, die wir selbst erbringen. Hotelleistungen (oder Leistungen anderer Dienstleister) sind davon nicht betroffen und unterliegen den Stornoregelungen des jeweiligen Dienstleisters. Entsprechende Informationen können bei uns eingeholt werden.

 

Tipp: Wir empfehlen daher Privatpersonen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, um das finanzielle Risiko zu minimieren. In den "Reisepreis" können hierbei neben den Seminargebühren auch die Kosten für Anreise und ggfs. Übernachtung eingerechnet werden. Eine solche Reiserücktrittsversicherung bietet z.B. TravelSecure der Würzburger Versicherungs-AG an (Testsieger 2018  bei Stiftung Warentest, Finanztest Ausgabe 03/2018).

 

 

Umbuchungen

 

Bei Einzelveranstaltungen oder Paketen entspricht eine Umbuchung einer Stornierung mit gleichzeitiger Neuanmeldung. Dies gilt auch für Veranstaltungen, die aus Blöcken bestehen, jedoch nur in ihrer Gesamtheit. Bei Neuanmeldung werden 10 % Nachlass gewährt.

 

 

Teilnahmevoraussetzungen

 

Die Veranstaltungen sind keine Therapie. Eine normale psychische Belastbarkeit wird vorausgesetzt. Die Teilnehmer und Trainer versichern, dass sie nicht Anhänger des Gedankengutes von L. Ron Hubbard und nicht Mitglieder der Scientology sind.

 

2. Inhouse Veranstaltungen

Veranstaltungen, die wir durchführen oder begleiten und die nicht als offene Veranstaltungen mit Termin auf unserer Homepage angeboten werden, bezeichnen wir als Inhouse Veranstaltungen. Hierbei gelten die obigen Regelungen entsprechend. Auf folgende Besonderheiten möchten wir hinweisen:


 

Buchung/Rechnung

 

Ausgangspunkt für Inhouse Veranstaltungen ist eine kundenseitige Anfrage. Diese kann (fern-) mündlich oder schriftlich erfolgen. Darauf basierend wird ein Angebot erstellt, das schriftlich per Post oder als pdf per E-Mail  an den Kunden geht. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Angebots in Textform per Post, per Telefax oder per E-Mail zustande. Im Anschluss wird eine Auftragsbestätigung mit evtl. ergänzenden Daten hinsichtlich Termin, Ort, Personen etc. für den Kunden erstellt. Diese Daten werden dadurch Bestandteil des Vertrags.

Die Rechnung wird in der Regel im Anschluss an die Veranstaltung erstellt. Sollten keine abweichenden Regelungen getroffen worden sein gelten die bereits in der Auftragsbestätigung festgehaltenen Vereinbarungen: Der Kunde trägt die Kosten für Seminarraum inkl. erforderlicher Medien, Tagungspauschale, Hin- und Rückreise (Auto: Abrechnung nach km, Flug; Economy, Bahn: 2. Klasse) sowie ggf. Übernachtung/Verpflegung des/der eingesetzten Trainer/s. Bei Veranstaltungen, die morgens beginnen, ist eine Vorabendanreise mit Übernachtung des/der Trainer/s nötig. Lizenz- oder Leihgebühren, Materialkosten, Vorbereitungszeiten etc., die über das gewöhnliche Maß hinausgehen, werden nach Vorankündigung separat berechnet. Transportkosten für das Seminarmaterial (Anlieferung/Abholung - z.B. über DHL, DPD,…) werden ohne Aufschlag weiterberechnet.


 

Stornierung

 

Absagen von Inhouse Veranstaltungen seitens des Kunden können jederzeit ohne Nennung von Gründen, jedoch in schriftlicher Form erfolgen. Entsprechend werden je nach Zeitpunkt der Absage folgende Stornogebühren fällig:

 

> 90 KT vor Veranstaltungs-beginn

10 % der Auftragshöhe als Bearbeitungs-gebühr

90-31 KT vor Veranstaltungs-beginn

50 % der Auftragshöhe als Storno

30-11 KT vor Veranstaltungs-beginn

80 % der Auftragshöhe als Storno

< 11 KT vor Veranstaltungs-beginn

100 % der Auftragshöhe als Storno


Darüber hinaus können bereits erfolgte Teilleistungen oder spezielle Anschaffungen/

Leistungen Dritter gesondert ausgewiesen werden.

Bei Veranstaltungen mit mehreren Terminen: Hier greifen die genannten Regelungen je Termin entsprechend.


 

3. Allgemein

 

Preise

 

Alle Seminargebühren und Honorare verstehen sich in EURO zuzüglich der zur Zeit der Leistung geltenden Umsatzsteuer. Wird innerhalb des Vertragszeitraumes der Umsatzsteuersatz geändert, gelten die Zeiträume mit den jeweiligen Umsatzsteuersätzen als getrennt vereinbart.

 

 

Haftung

 

Jeder Teilnehmer/Auftraggeber trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltungen. Schadensersatzansprüche gegen den Veranstalter wegen des Ersatzes von Vermögensschäden sind auf Fälle vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handelns beschränkt. 
Der Veranstalter haftet für einfache Fahrlässigkeit jedoch dann, wenn die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht („Kardinalspflicht“) vorliegt. In diesem Fall ist die Haftung für Vermögensschäden hinsichtlich deren Umfangs auf den unmittelbaren Vermögensschaden und hinsichtlich deren Höhe auf den voraussehbaren Schaden begrenzt. Soweit die Haftung des Veranstalters ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen. 


Die Haftung nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes sowie die Gewährleistung wegen des Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft bleiben von dieser Regelung unberührt.

 

Die Teilnehmer nehmen an den Veranstaltungen eigenverantwortlich teil. Für persönliche Gegenstände inkl. der bereitgestellten Veranstaltungsunterlagen wird keine Haftung übernommen. Aus der Anwendung der bei der Veranstaltung erworbenen Kenntnisse können keine Haftungsansprüche gegenüber der EOL academy oder den Trainern geltend gemacht werden.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Sport- und Abenteuerveranstaltungen immer einem besonderen Risiko unterliegen. Auch wenn sie nicht explizit als solches benannt/ausgewiesen werden, können unsere Veranstaltungen entsprechende Elemente beinhalten. Alle Teilnehmer sollten sich den Anforderungen der Veranstaltung gewachsen fühlen. Sie tragen für ihr Handeln und ihre körperliche und geistige Gesundheit selbst die Verantwortung.

 

 

Datenschutz/Nutzung von Kunden-Daten


Wir schützen alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Kunden bei uns gespeichert sind. Wir werden die uns überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Die uns übermittelten Daten (Vorname, Nachname, Anschrift, Telefaxnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Firma) werden durch uns in der Kundenkartei gespeichert und zum Zwecke der Erbringung der Leistung und zur Abrechnung verarbeitet, genutzt und – soweit notwendig – an dafür beauftragte Dienstleister weitergegeben. Im Zuge dessen werden bei offenen Veranstaltungen auch die Namen- und Anschriftendaten den Teilnehmern und Trainern der Veranstaltung zugänglich gemacht, soweit dem nicht ausdrücklich widersprochen wird. Falls nichts Gegenteiliges vereinbart wurde, werden wir darüber hinaus zukünftig per Post, E-Mail bzw. Fax und telefonisch über unser Seminarprogramm und unsere Seminarveranstaltungen informieren. Die Einwilligung hierzu kann jederzeit widerrufen werden.

 

Die Vertragspartner können im Rahmen der Veranstaltung gewonnene Ideen, Konzeptionen, Know-how und Techniken, frei nutzen.

 

 

Schlussbestimmungen


Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. 

Für Kaufleute im Sinne des Handelsgesetzbuchs, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist der Gerichtsstand für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis der Sitz unseres Unternehmens oder, nach unserer Wahl auch der Sitz des Vertragspartners.

Sollten einzelne Bestimmungen des geschlossenen Vertrags einschließlich dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte sich eine Vertragslücke ergeben, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame oder lückenhafte Regelung soll durch eine Regelung ersetzt oder ergänzt werden, die den von beiden Vertragsparteien beabsichtigten wirtschaftlichen Zielen möglichst nahe kommt.

 

 

Wichtig

 

Mit der Anmeldung werden die Geschäftsbedingungen anerkannt. Nebenabreden sind nur gültig, wenn Sie schriftlich getroffen wurden.

 

Stand: April 2018

 

Sie können hier die AGB's als PDF herunterladen: KLICK!